unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Spielrecht » Geldspielgeräte - Röhrenentnahmen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]
Zum Ende der Seite springen Geldspielgeräte - Röhrenentnahmen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
jasper
Kaiser


Dabei seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.116
Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Automatenaufsteller/ Spielhallenbetreiber


Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.656.635
Nächster Level: 6.058.010

401.375 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







@TM

Bitte nicht sooooo hastig! Das hat weder mit Fantasie noch mit dem alte Testament zu tun. Das ist die Realität!

Zum einen warte ich immer noch auf eine Antwort auf meine Frage:

Was wurde seit Juni 2005 (PTB-Prüfbericht) an den Glücksspielgeräten technisch verändert, damit dieses Kartensystem nicht missbraucht werden kann?

Und zum anderen konnte mir keiner in den Niederlassungen von apd, Bally oder NSM glaubhaft versichern, dass es neben den „bekannten“ Karten keine speziellen Karten gibt, welche von den Geräteherstellern die gleichzeitig auch Automatenaufsteller, bzw. Industriespielobetreiber sind, ganz individuell eingesetzt werden können. schimpf

geschockt Und jammer hier nicht rum, sondern tu etwas gegen das illegale Glückspiel welches links u. rechts von Deinen hallen boomt.
41 13.09.2007 08:01 jasper ist offline E-Mail an jasper senden Beiträge von jasper suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

TM TM ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 129
Bundesland:
Baden-Württemberg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 673.001
Nächster Level: 677.567

4.566 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







@jasper :Und jammer hier nicht rum, sondern tu etwas gegen das illegale Glückspiel welches links u. rechts von Deinen hallen boomt.

...........................................................................
...............

genau das mach ich hier, aber da ich nicht bim OA oder der Polzizei beschäftigt bin sind meine Möglichkeiten eingeschränkt.

bisher hatten pers. gespräche ,telefonate und anschreiiben an die zuständigen OA´s nichts gebracht.

und hier kann das jeder mitlesen den es boomt nicht nur in meiner nähe sondern im ganzen Land.

gruss TM

PS: @ jasper informier mal für die hier im Hintergrund mitlesen ,was macht man dagegen.
übrigens kenne ich in Rheinland Pfalz einige Kommunen wo niemand was macht,ich hoffe nicht in deiner Nähe.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von TM: 15.09.2007 12:01.

42 15.09.2007 00:06 TM ist offline Beiträge von TM suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Meike
Foren Gott


images/avatars/avatar-360.jpg

Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 6.031
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.012.711
Nächster Level: 30.430.899

418.188 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo TM,

habe gerade Dein Bundesland gesehen. Puh!

Habt Ihr tatsächlich so viele "Russengeräte",- die netten Slotmachines mit integriertem Jackpot-, rechts und links stehen ?

Wie kann denn bei Euch ein ordentlicher Hallenbetreiber überleben?



Gruß Meike
43 15.09.2007 08:00 Meike ist offline E-Mail an Meike senden Beiträge von Meike suchen
TM TM ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 129
Bundesland:
Baden-Württemberg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 673.001
Nächster Level: 677.567

4.566 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo Tosh,

mir brauchst du die Karten nicht zu erklären ich bin schon lange genug in der branche um die funktionen zu kennen .
ich hatte auch nicht dich gefragt welche illegalen anwendungen damit betrieben werden soll.
deshalbvon denjenigen die dieser meinung sind bitte nur eine genaue präziße darstellung hierzu,so das ich es nachvollziehen kann.

deshalb bitte nicht wieder den hinweis auf den PTB-Bericht, sondern wenn möglich erklärt es sachlich ,
ich werde es dann schon verstehen.


gruss tm


PS: als Techniker hast du ja nicht mit zu tun ,Aber was macht man den in Berlin dagegen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von TM: 15.09.2007 11:53.

44 15.09.2007 10:27 TM ist offline Beiträge von TM suchen
ToshBerlin   Zeige ToshBerlin auf Karte
Doppel-As


Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 102
Bundesland:
Berlin

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Automatenaufsteller/ Spielhallenbetreiber


Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 496.552
Nächster Level: 555.345

58.793 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Gerade gestern habe ich Ordnungsamtsmitarbeiter aus einer MERKUR - Spielothek rauskommen sehen!

Ich kenne diese Halle und dort laufen KEINE externen JP`s und Fungames!

Da ist alles im Lot. Sehe ich aber auch, das gerade große Ketten wohl anscheinend (ähnlich wie die Lebensmittelaufsicht bei MC-Donalds) regelmässig besucht werden!

Das Problem sind illegale Hallen in sog. "Kulturvereinen" und in Imbissbuden!

Der angebliche Personalnotstand beim Land Berlin ist eine der Ausreden, welche man immer wieder hört!

Ich bin der Meinung: Beamte müssen bis 75 Jahre Arbeiten!
Sie kassieren auf des Bürgers Steuern teilweise erstklassige Pensionen und müssen teilweise sehr wenig dafür tun (gerade die Beamten mit ihrer Sicherheit bzgl. der Stellung, sie werden nicht arbeitslos)!


Aber bei dieser Meinung werde ich wohl bestimmt bald einige Messer im Rücken spüren hier. großes Grinsen

__________________
Greetz


Euer Tosh


Bin nen Kronen - Freak, mag aber auch Katzenkisten ebenso wie sonnige Aussichten auf den Symbolträgern.
45 15.09.2007 19:27 ToshBerlin ist offline E-Mail an ToshBerlin senden Beiträge von ToshBerlin suchen
Meike
Foren Gott


images/avatars/avatar-360.jpg

Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 6.031
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.012.711
Nächster Level: 30.430.899

418.188 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo TM,

wäre schön, wenn Du meine Frage beantworten würdest.


Hallo Tosh,

vielleicht solltest Du Dich mal über die Personaldecke beim Land Berlin, gerade bei den Außendienstmitarbeitern erkundigen.

Dann würdest Du bereits rechnerisch feststellen (Kontrollzeit Halle/Gaststätte/sonstige Einrichtungen pro Mitarbeiter), dass es absolut unmöglich ist, was den Kollegen dort zugemutet wird.


Pauschaläußerungen zur Lebensarbeitszeit "Beamte müssen bis 75 Jahren Arbeiten" sind absolut lächerlich. Es wäre vorteilhaft, wenn man einen Beamten nicht immer als mit den Händen auf dem Rücken, spazierend durch die Straßen darstellt. Aber wehe es passiert was, dann ist das Geschrei nach den Beamten groß und die sollen dann wohl mit dem Rolator hinter den Tätern herlaufen.

Wieviel 24-Stundendienste hast Du denn schon in Deinem Leben gemacht?
Hast Du schon mal über Jahre und Jahrzenhnte in Wechselschicht gearbeitet, mit den tollen Wechseln Montagsmorgen aus der Nachtschicht und Mittwochsmorgen beginnt es mit Frühdienst? - das dazwischen war übrigens das Wochenende-
Wie hoch ist denn die physische und psychische Belastung bei einem Techniker? Trägst Du auch eine Unterziehschutzweste und bist mit Toten, Schwerstverletzten, psychisch Kranken und Massenschlägereien konfrontiert worden, wo Du nicht nach irgend jemanden rufen konntest, sondern selbst ad hoc handeln musstest ?

Und der Hinweis auf die sichere Stellung, auf was soll sich der beziehen?
Gerade beim Land Berlin sind Polizeibeamte nach der Ausbildung nicht übernommen worden, weil das Land pleite ist.
Die Besoldung ist ins unermässliche gekürzt worden, bei gleichzeitiger Anhebung der Wochenarbeitszeit und Mehrbelastung von Arbeit, da wir immer weniger werden.
Und dass unsere Ruhegehälter nicht sicher sind, weiß jeder der den Landeshaushalt lesen kann, weil da ist über Jahre nichts in die Rücklage eingestellt worden.

Vielleicht solltest Du Dich über ein Berufsbild oder einen Status erst mal erkundigen, bevor Du so eine Parole verbreitest.


Gruß Meike
46 16.09.2007 09:07 Meike ist offline E-Mail an Meike senden Beiträge von Meike suchen
gmg   Zeige gmg auf Karte gmg ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-363.jpg

Dabei seit: 05.07.2007
Beiträge: 5.937
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.191.489
Nächster Level: 30.430.899

2.239.410 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von gmg


www.Fiat-126-Forum.de







@ tosh

Na, hat es mit der Provokation wieder geklappt ??

Okay momentan die Fakten in NRW:

Wochenarbeitszeit um mehr als 5 % heraufgesetzt.
Lebensarbeitszeit um 2 Jahre heraufgesetzt.

Ich suche gerade einen Träger, der mich dann bei entsprechenden Maßnahmen vor Ort bewegt.

Hast Du Zeit und Lust ?


Grüße

__________________
gmg
47 16.09.2007 16:16 gmg ist offline E-Mail an gmg senden Beiträge von gmg suchen
Meike
Foren Gott


images/avatars/avatar-360.jpg

Dabei seit: 19.11.2006
Beiträge: 6.031
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 30.012.711
Nächster Level: 30.430.899

418.188 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo gmg,

gehört zwar nicht zum Thema, aber wie heißt es doch, "wir wollen gegenseitiges Verständnis", daher noch ein paar Fakten für NRW ( in Berlin sieht es übrigens noch gruseliger aus)

Bei meiner Altersklasse wurde die Wochenarbeitszeit um 6,47 % erhöht.

Gleichzeitig wurden mir zwei Urlaubstage gestrichen, die wir mal wegen mehrerer "Nullrunden" bekommen hatten.

Unsere Gehälter sind seit 2004 nicht mal der Steigerung der Lebenshaltungskosten angepasst worden.

Das Urlaubsgeld wurde komplett gestrichen.

Das Weihnachtsgeld bereits das 2. Mal gekürzt (ist nicht mehr viel).

Die Kostendämpfungspauschale wurde dafür das 2. Mal erhöht. Das sind Gelder, die wir bezahlen müssen, wenn Rechnungen vom Arzt/Apotheke anfallen. Das OVG Münster hat zwar gesagt, dass das verfassungswidrig sei, aber getan hat sich noch nichts.

Überstunden bekommt man quasi nicht mehr ausbezahlt, dafür gibt es "zwangsfrei", wodurch die Arbeit aber nicht weniger wird. - personell sind wir eh gekürzt worden, letztes Jahr alleine 256 Beamte-

Die uns seit 1998 abgezogen monatlichen Gelder, welche eigentlich in die Pensionsrücklage fließen sollten, wurden irgend wie anders verplant. Platt gesagt, hat man nicht gemacht. Die seit 1956 festgelegten Rückstellungen für Beamte, damals wurden wir nämlich von den "normalen" Einkommenssteigerungen abgekoppelt, hatte man auch irgend wie anders verplant.Platt gesagt, hat man nicht gemacht.
Jetzt meinen einige Menschen, die die unsere Besoldungsstruktur nicht kennen, dass wir in Pensionskassen einzahlen sollen. Sorry, aber das mache ich eigentlich seit dem ersten Tag, aber die Gelder sind leider nicht da angekommen wo sie hin sollten.

Zulagen, die wir wegen der "schwere des Dienstes" bekommen, sind plötzlich nicht mehr ruhegehaltsfähig.

Stellen in "Verwaltungseinheiten", die es früher gab, wenn Kollegen nach 30 oder 40 Jahren Wechselschicht körperlich einfach nicht mehr konnten, gibt es nicht mehr, denn die wurden mit Angestellten besetzt oder wegrationalisiert.

Und zu guter Letzt wird zur zeit die Personalmitbestimmung "gekürzt". Einige Personalräte gibt es nicht mehr und die Befugnisse werden z.zt. auch gekürzt, damit man mit uns "flexibler" umgehen kann.

Denn wir dürfen ja nicht streiken, wenn uns was nicht passt.


Na gmg, habe ich noch was vergessen?



Gruß Meike
48 16.09.2007 17:58 Meike ist offline E-Mail an Meike senden Beiträge von Meike suchen
gmg   Zeige gmg auf Karte gmg ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-363.jpg

Dabei seit: 05.07.2007
Beiträge: 5.937
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.191.489
Nächster Level: 30.430.899

2.239.410 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von gmg


www.Fiat-126-Forum.de







hallo meike

ja, aber dafür bist Du zu jung:

Es gab da mal zum Mittagessen einen Zuschuß vom Arbeitgeber: 1.- DM pro Tag. Wurde aber schon vor laaanger Zeit gestrichen. Die Streichung war so das Erste, was ich noch in Erinnerung habe.

Aber danke für die Aufzählung von "Verbesserungen" der letzten Jahre. Das Eine oder Andere hatte ich schon vergessen.

Aber bis 75 arbeiten !! Und das z. B. noch bei der Polizei. Man könnte vielleicht auch noch Soldaten oder Feuerwehrleute nehmen. Und ganz bestimmt noch viele andere Berufe im öffentlichen Dienst, die mir im Moment nicht einfallen.

Aber beschränken wir uns nicht auf diesen Bereich:
Nehmen wir mal einen Fliesenleger oder Straßenbauarbeiter ! Wie sollen die denn ihren Job noch mit jenseits des 60. Lebensjahres schaffen ! Und dann bis 75 ? Tosh: Das war kein guter Vorschlag !!

Mir hat mal ein ganz schön schlauer Mensch gesagt, das sich der Zustand des menschlichen Körper jenseits des 50. Lebensjahres nicht mehr verbessert, sondern leider nur noch verschlechtert.

Da ich diese magische Grenze erreicht und überschritten habe, kann ich dazu nur eins sagen: Es stimmt !

Ich hoffe, dass ich das 75. Lebensjahr erreichen werde. Aber ob ich dann noch zu einer produktiven Arbeit fähig bin ???

Grüße

__________________
gmg
49 16.09.2007 18:30 gmg ist offline E-Mail an gmg senden Beiträge von gmg suchen
ToshBerlin   Zeige ToshBerlin auf Karte
Doppel-As


Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 102
Bundesland:
Berlin

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Automatenaufsteller/ Spielhallenbetreiber


Level: 33 [?]
Erfahrungspunkte: 496.552
Nächster Level: 555.345

58.793 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Entschuldigt bitte Meike und gmg und alle im Beamtenstatus:

Es war eine - zugegebener Maßen provokative und unkonventionelle - Alternative. Weil doch die Regierung uns immer wieder einbläut, das wir alle sparen müssen und die vorhandenen Finanzmittel so kostengünstig und effektiv wie möglich einsetzen sollen.


Ich meine ja nur, wenn im öffentlichen Dienst ein Einstellstop herrscht, andererseits aber die Arbeit immer mehr wird, das da irgendwo ein Widerspruch ist, das Beamte recht schnell (ist nur mein Eindruck, korrigiert mich bitte wenn es falsch ist) in Pension gehen können.
Die Pension muss gezahlt werden, da geht kein Weg dran vorbei. Hier sind Finanzmittel auszugeben und dafür aufzubringen.
Daher nur meine Anregung die Beamten vielleicht doch noch einige Zeit im Dienst zu lassen und dann eben Kontrollaufgaben sowie körperlich nicht so anstrengende Aufgaben ausführen zu lassen.


Es war nur eine Idee und ein Vorschlag, damit die Arbeit für jeden einzelnen dann nicht mehr so umfangreich ist.

__________________
Greetz


Euer Tosh


Bin nen Kronen - Freak, mag aber auch Katzenkisten ebenso wie sonnige Aussichten auf den Symbolträgern.
50 17.09.2007 18:23 ToshBerlin ist offline E-Mail an ToshBerlin senden Beiträge von ToshBerlin suchen
gmg   Zeige gmg auf Karte gmg ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-363.jpg

Dabei seit: 05.07.2007
Beiträge: 5.937
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.191.489
Nächster Level: 30.430.899

2.239.410 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von gmg


www.Fiat-126-Forum.de







Gute Idee tosh,

wird aber schon verwirklicht. Wenn ein Beamter arbeitsunfähig ist, wird er nur für kurze Zeit "in Pension" geschickt und der Amtsarzt sieht sich den Beamten nach Ablauf dieser Zeit wieder an und begutachtet, ob er "noch anderweitig zu gebrauchen ist".

Ein Beispiel aus dem Polizeivollzugsdienst:
Wenn der Polizist ausserdienstuntauglich ist, bedeutet das noch lange nicht, dass er in Pension geschickt wird. Er kann ja ggfs. noch im Verwaltungsbereich seinen Dienst versehen.

Spricht man nur in der Öffentlichkeit nicht so drüber. Warum??

Beamte sind ja alle .........

Ist aber aus meiner Sicht o. K., weil Beamte sind nun mal nicht alle........., sondern es gibt auch welche, die gerne arbeiten ( ja ich weiss: großes Grinsen großes Grinsen ) gehen, die für die das Ganze halt eben kein Job, sondern ein(e) Beruf(ung) ist.

Ich hoffe jetzt platzt gleich nicht der Bildschirm! Glaubt einem sowie kein Aussenstehender, dass es tatsächlich solche im öffentlichen Dienst Beschäftigten gibt.

Weil:
Es gibt da nicht nur die Beamten. Es gibt auch noch die Angestellten und Arbeiter im öffentlichen Dienst. Und natürlich soll es auch unter diesen Bediensteten so etwas geben !


Grüße

__________________
gmg
51 17.09.2007 19:51 gmg ist offline E-Mail an gmg senden Beiträge von gmg suchen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Spielrecht » Geldspielgeräte - Röhrenentnahmen


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Glawe vs. Geldspielgeräte Risikospiel(100/X) Spielrecht   04.01.2020 19:15 von Lachschlag     04.01.2020 19:15 von Lachschlag   Views: 461
Antworten: 0
Frage zum technischen Aufbau der Geldspielgeräte Spielrecht   17.12.2019 16:24 von Lachschlag     17.12.2019 16:24 von Lachschlag   Views: 338
Antworten: 0
Gibt es die Umsatzsteuer auf Geldspielgeräte nun doch [...] Spielrecht   13.09.2019 08:54 von petergaukler     14.09.2019 15:30 von Rooobert   Views: 455
Antworten: 1
Das gleichzeitige Aufstellen und Betreiben von Geldspi [...] Spielrecht   06.05.2019 09:31 von schindel     06.05.2019 09:31 von schindel   Views: 926
Antworten: 0
2019-04-05 adp-Geldspielgeräte mit Geräteaufsatz M-Pot Spielrecht   05.04.2019 16:55 von gmg     09.04.2019 14:06 von walterf   Views: 1.097
Antworten: 8

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 18.237 | Views gestern: 237.810 | Views gesamt: 528.475.836


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 162 | Gesamt: 0.121s | PHP: 99.17% | SQL: 0.83%