unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Deutschlands Zukunft: Die Russen kommen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Deutschlands Zukunft: Die Russen kommen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
anders   Zeige anders auf Karte anders ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 1.279
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.222.675
Nächster Level: 8.476.240

1.253.565 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Deutschlands Zukunft: Die Russen kommen

Die neuen russischen Großunternehmer investieren ihre aus dem Rohstoffboom eingenommenen Milliarden von Dollar zunehmend im Westen. Das Volumen des Geschäfts der russischen Unternehmen mit Fusionen und Übernahmen im Ausland stieg im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf fast 10 Milliarden Dollar. "Wir kommen nicht mit Kalaschnikows und Panzern, sondern mit Geld", sagt Russlands Präsident Wladimir Putin. Deutsche Solar- und Windwerte im Visier

In den letzten Monaten wurde immer wieder über den Einstieg von russischen Oligarchen bei westeuropäischen Unternehmen spekuliert. Ende der vergangenen Woche machte zum Beispiel das Gerücht die Runde, dass Victor Vekselberg die Norddeutsche Affinerie übernehmen wolle – und den österreichischen Investor Kovats als "Schattenmann" eingesetzt habe. Vekselberg dementierte zwar, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Investor wieder mal zuschlägt. Bisher hat sich Vekselberg auf Schweizer Technologie-Perlen wie Sulzer und Oerlikon konzentriert, schaut sich derzeit aber laut Medienberichten nach attraktiven deutschen Solar- und Windenergiefirmen um.

Deripaska mag Hochtief

Am kauffreudigsten ist derzeit offenbar Oleg Deripaska. Der 39-jährige Aluminiumbaron ist im Frühjahr bei den Baukonzernen Hochtief und Strabag eingestiegen. Der russische Großaktionär, der exzellente Beziehungen zu Putin unterhält, schaffte es gar, den angestrebten Börsengang der Strabag ins Wanken zu bringen. Angeblich streiten sich Deripaska und die übrigen Anteilseigner der Strabag über den Preis der Strabag-Aktien.

Außerdem setzt Deripaska auf das Autogeschäft. Er kaufte sich beim österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna sowie mit fünf Prozent beim angeschlagenen Autogiganten General Motors ein.

Aksenenko wirbelt Escada auf

Wie stark die russischen Oligarchen ihre Macht ausspielen, zeigte sich beim Modekonzern Escada. Der russische Multimillionär Rustam Aksenenko beteiligte sich mit mehr als 25 Prozent an Escada. Weil ihm der Umbau des Modekonzerns nicht schnell genug ging, demontierte er den Vorstandschef Frank Rheinboldt und hievte seinen Vertrauten, den Franzosen Jean-Marc Lobier, auf den Vorstandssessel.

Angriff auf die Deutsche Telekom

Deutsche Politiker und Manager sehen die russische Einkaufstour mit Sorge. So schlugen die Wellen der nationalen Entrüstung besonders hoch, als Wladimir Jewtuschenkow mit seinem Mischkonzern Sistema nach der Deutschen Telekom griff. Teilweise war die Rede von "Industrie-Imperalismus". Die Telekom-Aufsichtsräte verurteilten "den machtpolitisch motivierten Angriff einer russischen Clique". Die Politik schaltete sich ein. Jewtuschenkow reagierte überrascht auf den politischen Aufruhr und zog seine Offerte zurück.

Der Ruf der russischen Oligarchen im Westen ist relativ schlecht. In der Öffentlichkeit wird vermutet, dass hinter den Milliarden der Investoren ein hoher Anteil an schmutzigem Geld stecke. Die Assoziation mit der "Russen-Mafia" liegt nahe.

Russlands Doppel-Moral

Ein weiterer Grund für das Misstrauen: Während Russland mit aller Macht auf die Westmärkte
drängt, schottet es seinen Heimatmarkt ab. Direktinvestitionen in den Rohstoffbereich oder in den Anlagen- und Maschinenbau werden erschwert. In rund 40 Wirtschaftsbereichen, die für das Land strategische Bedeutung haben, ist die Beteiligung ausländischer Investoren an russischen Firmen nur beschränkt erlaubt.

Die von den russischen Tycoons übernommenen Firmen wie die Fahrzeugtechnik Dessau oder die Dr. Scheller Cosmetics haben freilich nicht das Gefühl, von der "Russen-Mafia" verschluckt worden zu sein. Die russischen Großaktionäre gelten nicht als skrupellose Sanierer, sondern als zurückhaltende Investoren. Sie investieren ihre Petrodollars im Ausland, weil die Anlagemöglichkeiten im eigenen Land begrenzt sind. Außerdem wollen sie für schlechtere Zeiten vorsorgen.

Gefunden unter: http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_253736

java script: MM_openBrWindow('chartserie.jsp?key=chart_serie_253742','Chartserie','scrol
lbars=yes,width=442,height=600,resizable=yes')

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von anders: 02.10.2007 17:00.

1 02.10.2007 16:54 anders ist offline E-Mail an anders senden Beiträge von anders suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Deutschlands Zukunft: Die Russen kommen


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Cocktaillieferdienst Stehendes Gewerbe (allgemein)   19.05.2021 15:22 von Mahlstedt     11.08.2021 10:08 von Roesje   Views: 32.817
Antworten: 2
Der Berufsbetreuer und die Restanten Stehendes Gewerbe (allgemein)   19.04.2021 14:25 von Jannes     21.04.2021 17:02 von Roesje   Views: 37.643
Antworten: 3
Foodstyling und Mediengestaltung - freiberuflich oder [...] Stehendes Gewerbe (allgemein)   19.02.2021 11:08 von Andreas Goldmann     19.02.2021 12:01 von Andreas Goldmann   Views: 126.587
Antworten: 2
1 Dateianhänge enthalten 2020-11-09 Die Spielverordnung - das Regulativ Spielrecht   09.11.2020 13:33 von gmg     13.11.2020 08:26 von Lachschlag   Views: 1.097
Antworten: 7
1 Dateianhänge enthalten 2020-10-09 Ein guter Tag für die Branche???? Spielrecht   10.10.2020 17:14 von gmg     16.10.2020 08:54 von petergaukler   Views: 1.507
Antworten: 14

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 90.575 | Views gestern: 220.425 | Views gesamt: 633.492.832


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 64 | Gesamt: 0.064s | PHP: 98.44% | SQL: 1.56%