unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Stehendes Gewerbe (allgemein) » landwirtschaftliche Direktvermarkter - Gewerbebetriebe??? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen landwirtschaftliche Direktvermarkter - Gewerbebetriebe???
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kramer-Cloppenburg   Zeige Kramer-Cloppenburg auf Karte Kramer-Cloppenburg ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-29.gif

Dabei seit: 08.03.2005
Beiträge: 1.003
Bundesland:
Niedersachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.404.044
Nächster Level: 6.058.010

653.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Lampe landwirtschaftliche Direktvermarkter - Gewerbebetriebe???

Moin, Kolleginnen und Kollegen!

Bei meiner Suche zur Beurteilung einer Bio-Gas-Anlage (s. Forum) habe ich folgenden Link zu den landwirtschaftlichen Direktvermarktern gefunden, der u. U. bei der Beurteilung, ob es sich um einen Gewerbebetrieb handelt, hilfreich sein könnte:

www.fm.rlp.de/Service/DOC/Steuern/Direktvermarkter_2002.pdf

Denn auch im Bereich der landwirtschaftlichen Direktvermarkter kann ein Zukauf von vielen Produkten oder aber in großen Mengen dazu führen, dass die "Priveligierung als Landwirt" entfällt.

Wenn jemand hierzu noch weitere Tips oder Hinweise hat, wäre dieses Forum sicherlich eine gute Möglichkeit, darauf hinzuweisen.

Ansonsten, weiterhin viel Spaß bei der Arbeit!!

Kramer, Stadt Cloppenburg

__________________
Ansonsten, ... weiterhin viel Spaß bei der Arbeit! -------
1 08.06.2005 15:40 Kramer-Cloppenburg ist offline E-Mail an Kramer-Cloppenburg senden Homepage von Kramer-Cloppenburg Beiträge von Kramer-Cloppenburg suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Ingolstadt   Zeige Ingolstadt auf Karte Ingolstadt ist männlich
König


images/avatars/avatar-59.gif

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 978
Bundesland:
Bayern

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.938.941
Nächster Level: 5.107.448

168.507 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: landwirtschaftliche Direktvermarkter - Gewerbebetriebe???

Lieber Kollege Kramer,

der Link ist inzwischen "gestorben". Als Ersatz habe ich eine entsprechende Broschüre des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angehängt.

Dateianhang:
pdf Direktvermarktung-Rechtsvorschriften.pdf (654 KB, 2.419 mal heruntergeladen)


__________________
Thomas Kirchhammer
2 06.06.2006 11:12 Ingolstadt ist offline E-Mail an Ingolstadt senden Homepage von Ingolstadt Beiträge von Ingolstadt suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Kneip   Zeige Kneip auf Karte Kneip ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 30.05.2005
Beiträge: 129
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 684.328
Nächster Level: 824.290

139.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Na, ich sollte hier mal einem westfälischen Bauern ein Infoblatt mit dem bayerischen Staatswappen unter die Nase halten. geschockt
3 06.06.2006 16:30 Kneip ist offline E-Mail an Kneip senden Homepage von Kneip Beiträge von Kneip suchen
Ingolstadt   Zeige Ingolstadt auf Karte Ingolstadt ist männlich
König


images/avatars/avatar-59.gif

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 978
Bundesland:
Bayern

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.938.941
Nächster Level: 5.107.448

168.507 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Westfälische Bauern

Lieber Kollege,

zum einen haben wir ein sehr schönes Wappen mit hundertjähriger Tradition, zum Anderen könnte es etwas ähnliches ja auch beim NRW-Landwirtschaftsministerium geben.

Westfälsche Bauern züchten wunderschöne Pferde, erzeugen Millionen von Hühnereiern und exportieren Knochenschinken in die ganze Welt. Solch weltoffene Menschen sind über Kleinstaaterei und landsmannschaftliche Eifersüchteleien sicher erhaben. Zudem ist Gewerberecht (noch) Bundesrecht.

__________________
Thomas Kirchhammer
4 06.06.2006 16:36 Ingolstadt ist offline E-Mail an Ingolstadt senden Homepage von Ingolstadt Beiträge von Ingolstadt suchen
Rosenstadt   Zeige Rosenstadt auf Karte Rosenstadt ist weiblich
Doppel-As


Dabei seit: 10.04.2006
Beiträge: 134
Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 668.670
Nächster Level: 677.567

8.897 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Urproduktion - Gewerbe

Hallo,

leider bekomme ich die Datei nicht geöffnet. Aber die Begriffe Urproduktion - Gewerbe werfen bei mir wieder die Frage nach der Direktvermarktung "ab Hof" auf.

Gerade jetzt zur Spargel- und Erdbeerzeit schlagen diverse Händler ihre "Zelte" (oder auch große rot/grüne Kunststofferdbeeren) fernab ihrer Urproduktion auf. Da hier nicht mehr von einem Verkauf ab Hof gesprochen werden kann, stellt sich mir die Frage, ob es sich noch um Urproduktion oder um ein Gewerbe handelt.

Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtes Schleswig aus dem Jahre 2000 betreibt ein Landwirt schon deshalb ein Gewerbe, weil er seine Produkte nicht nur vor Ort, sondern auch an saisonalen Verkaufsständen, die er regelmäßig beliefert, verkaufen lässt. Das Gericht ging im vorliegenden Fall davon aus, dass zwischen der Produktion und dem Verkauf kein unmittelbarer Zusammenhang mehr besteht, da die Gewinnung der Produkte an verschiedenen Orten erfolgt und diese erst zu den Verkaufsstellen verbracht werden müssen.

Da die Vermarktung der Urproduktion von Jahr zu Jahr immer größere Ausmaße annimmt und dem Spargel und den Erdbeeren bald die Kirschen, Aprikosen, Äpfel etc. folgen, interessiert mich die Verfahrensweise in anderen Gewerbeämtern.

Danke und viele Grüße aus der sich langsam erwärmenden Rosenstadt

A. Abicht
5 06.06.2006 17:41 Rosenstadt ist offline E-Mail an Rosenstadt senden Beiträge von Rosenstadt suchen
Ingolstadt   Zeige Ingolstadt auf Karte Ingolstadt ist männlich
König


images/avatars/avatar-59.gif

Dabei seit: 09.02.2006
Beiträge: 978
Bundesland:
Bayern

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.938.941
Nächster Level: 5.107.448

168.507 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: Urproduktion - Gewerbe

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Unterschied zwischen den selbständigen Erwerbstätigkeiten "Landwirtschaft" und "Gewerbebetrieb" ist nicht sachlich, sondern historisch bedingt. Die Gewerbeordnung stammt noch aus der ständischen Struktur der Zeit um 1860, daher der Unterschied zwischen Landwirtschaft (einfaches Volk), Gewerbetreibenden (Zielgruppe der Gewerbeordnung) und höheren Berufsarten (nicht nur Kaufleute, sondern Menschen mit Berufsethos, und akademischem Selbstverständnis).

Der Landwirtschaft ist daher zuzurechnen, was historisch als Ausübung der Landwirtschaft gesehen werden kann. Daher ist der Verkauf ab Hof und die erste Verarbeitungsstufe (z.B. Zerlegen von Tieren zur Fleischgewinnung, einfache Metzgerarbeiten) der Landwirtschaft zuzuordnen.

Sobald der Bauer seinen Hof verlässt, wird er zum Gewerbetreibenden. Die Teilnahme an einem (nicht festgesetzten) Markt oder der Verkauf vom LKW oder der Betrieb einer saisionalen Verkaufsbude ist damit dem Reisegewerbe zuzuordnen. Da mit dem Betrieb eines Reisegewerbes durch den Landwirt keine "Gefahren" verbunden sind, ist der Vertrieb von selbst erzeugten landwirtschaftlichen Erzeugnissen vom Erfordernis der Reisegewerbekarte nach § 55 Abs. 1 Nr. 2 GewO befreit.

Sofern man sich auf den Standpunkt stellt, die Verkaufsbude sei stehendes Gewerbe, da sie für den dauernden Gebrauch eingerichtet ist und regelmäßig benutzt wird, wäre diese eigentlich ein Gewerbe. Um den Verwaltungsaufwand zur Ermittlung der Budenbetreiber möglichst gering zu halten, kann jedoch auch der Standpunkt vertreten werden, dieser Verkaufsstand bleibt Landwirtschaft, solange er auf landwirtschaftlichem Grund steht.

Da der Betrieb des Landwirts kein Gewerbe darstellt, unterliegt er auch nicht dem Ladenschluss für das "gewerbliche" Feilbieten. Dies würde dann auch für die "landwirtschaftlichen" Verkaufsbuden auf landwirtschaftlich genutzten Grundstücken gelten. Das erlaubnisfreie Feilbieten im Reisegewerbe unterliegt hingegen nach § 20 LadSchlG einem Verkaufsverbot. Ein Einschreiten dürfte jedoch nur dann geboten sein, wenn dies die Nacht- oder Feiertagsruhe beeinträchtigt. Bei "Bauernmärkten" am Sonn- und Feiertag würde dies auch gelten, hier könnte man aber ein Auge zudrücken, wenn der Bauernmarkt im Zusammenhang mit einer anderen Veranstaltung, z.B. einem Volksfest etc. steht.

Übrigens, die Broschüre des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums kann auch hier direkt downgeloadet werden. Vermutlich gibt es ähnliche Broschüren in jedem Bundesland, hier ist aber euer Geschick beim Surfen gefragt.

__________________
Thomas Kirchhammer
6 07.06.2006 09:23 Ingolstadt ist offline E-Mail an Ingolstadt senden Homepage von Ingolstadt Beiträge von Ingolstadt suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Stehendes Gewerbe (allgemein) » landwirtschaftliche Direktvermarkter - Gewerbebetriebe???


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Residenzpflicht bei Gewerbebetrieben Stehendes Gewerbe (allgemein)   13.11.2015 12:26 von FBH     13.11.2015 12:26 von FBH   Views: 12.095
Antworten: 0
Verkauf landwirtschaftlicher Produkte Stehendes Gewerbe (allgemein)   23.07.2012 11:28 von tipi1804     23.07.2012 11:45 von tipi1804   Views: 4.469
Antworten: 2
Schließung eines Gewerbebetriebes nicht möglich Stehendes Gewerbe (allgemein)   26.06.2011 13:53 von Engelchen     27.06.2011 09:05 von Runge   Views: 2.753
Antworten: 2
Vorübergehende Einstellung des Gewerbebetriebes Stehendes Gewerbe (allgemein)   31.05.2006 15:26 von Elke Ricker     31.05.2006 18:05 von Jörg Wiesemeier   Views: 3.112
Antworten: 3

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 126.109 | Views gestern: 147.932 | Views gesamt: 475.854.188


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 121 | Gesamt: 0.121s | PHP: 99.17% | SQL: 0.83%