unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Stehendes Gewerbe (allgemein) » Kampfkunstschule » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Kampfkunstschule
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Antje Kühling   Zeige Antje Kühling auf Karte Antje Kühling ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-167.gif

Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 26
Bundesland:
Sachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 134.914
Nächster Level: 157.092

22.178 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Lampe Kampfkunstschule

Hilfe
Hallo und liebe Grüße aus dem Landkreis Leipzig,

ich habe mal wieder eine Anfrage bezüglich einer Gewerbeanmeldung.
In unserem Landkreis möchte sich eine sogenannte Kampfkunstschule ansiedeln.
Nach Bekanntwerden wurde der Inhaber dieser Schule aufgefordert, sein Gewerbe anzumelden.
Dazu ist es bis jetzt allerdings noch nicht gekommen.
Der Steuerberater ist der Meinung, dass es sich hier um kein Gewerbe handelt, laut § 6 Abs. 1 S. 1 GewO. Hier handelt es sich doch aber nur um das allgemeine Unterrichtswesen.
Ich bin der Meinung, der Inhaber dieser Kampfkunstschule muss anmelden.
Kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich habe dazu leider noch nichts im Netz gefunden.

Vielen Dank.

Antje Kühling
1 29.04.2009 14:14 Antje Kühling ist offline E-Mail an Antje Kühling senden Beiträge von Antje Kühling suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Antonia Thien   Zeige Antonia Thien auf Karte Antonia Thien ist weiblich
König


Dabei seit: 21.06.2005
Beiträge: 908
Bundesland:
Niedersachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.118.643
Nächster Level: 6.058.010

939.367 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: Kampfkunstschule

Hi,

ausgenommen von der GewO ist das Unterrichtswesen, das der Kulturhoheit der Länder untersteht (siehe Kommentar zu § 6 GewO). Das kann man noch näher und genauer ausführen, ist aber Schmuck am Nachthemd und für vorliegenden Fall uninteressant.
Entscheidend ist, dass der Betrieb einer Kampfsportschule eindeutig eine gewerbliche Tätigkeit ist.

Viele Grüße
A. Thien
2 29.04.2009 14:55 Antonia Thien ist offline Beiträge von Antonia Thien suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

ve-ru   Zeige ve-ru auf Karte ve-ru ist weiblich
Routinier


images/avatars/avatar-153.gif

Dabei seit: 25.09.2007
Beiträge: 338
Bundesland:
Thüringen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.626.149
Nächster Level: 1.757.916

131.767 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: Kampfkunstschule

Hallo,

was das Gewerbe betrifft, da stimme ich Kollegin Thien zu. Vom Grundssatz her sind das für mich im Ergebnis Sportstudios.

__________________







Kirsten Venz




3 29.04.2009 15:16 ve-ru ist offline E-Mail an ve-ru senden Homepage von ve-ru Beiträge von ve-ru suchen
Antje Kühling   Zeige Antje Kühling auf Karte Antje Kühling ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-167.gif

Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 26
Bundesland:
Sachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 27 [?]
Erfahrungspunkte: 134.914
Nächster Level: 157.092

22.178 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Antje Kühling


www.Fiat-126-Forum.de






RE: Kampfkunstschule

Guten Morgen und Danke
für die Antworten.
Ich habe mir auch schon gedacht, dass der § 6 GewO nicht anwendbar ist. Aber Unterrichtswesen ist weit definierbar.
Wenn eine Kampfkunstschule kein Gewerbe sein sollte, warum melden dann z.B. Fitness-Center an.
Ich werde versuchen dem Steuerberater, dieses zu erklären.

Ich wünsche einen schönen Feiertag und schönes Wochenende aus dem Landkreis Leipzig.


Antje Kühling
4 30.04.2009 08:44 Antje Kühling ist offline E-Mail an Antje Kühling senden Beiträge von Antje Kühling suchen
OrDnUnGsAnDy   Zeige OrDnUnGsAnDy auf Karte OrDnUnGsAnDy ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 12.09.2006
Beiträge: 523
Bundesland:
Thüringen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.713.964
Nächster Level: 3.025.107

311.143 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







aus Thüringen,

der Betrieb einer Kampfkunstschule ist eine anzeigepflichtige Tätigkeit. Es ist aber gut möglich, dass die Kampfkunstschule im Steuerrecht als Freiberuf eingestuft wird. Der steuerrechtliche und gewerberechtliche Gewerbebegriff sind nicht immer identisch.

__________________
Danke für Ihre Aufmerksamkeit
5 03.05.2009 11:20 OrDnUnGsAnDy ist offline E-Mail an OrDnUnGsAnDy senden Beiträge von OrDnUnGsAnDy suchen
Drea
unregistriert


www.Fiat-126-Forum.de







Hallo,

da ich mit jemandem verbändelt bin, der jahrelang Kampfkunst ausgeübt hat, ist mir da einiges bekannt.

Es gibt viele Kampfstile, die sich Kampfkunst nennen und nicht Kampfsport.
WingTsun (gibt es in versch. Schreibweisen) und Eskrima nennen sich Kampfkunst. Es sind Kampf- und Verteidigungsstile, die sehr effektiv sind.

Es soll hier nur eine Abgrenzung zu den populären Kampfsoprtarten stattfinden - wird natürlich auch als Trick gegenüber den Gemwerbebehörden angewendet.
6 04.05.2009 09:30
HBinder HBinder ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 519
Bundesland:
Baden-Württemberg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.384.164
Nächster Level: 1.460.206

76.042 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo,

ich muss das Thema mal aufgreifen, weil eine Kampfkunstakademie ihr angemeldetes Gewerbe abmelden will. Grund dafür ist nicht nur die Einstufung nach § 18 EStG, sondern zudem, dass das Regierungspräsidium eine Bescheinigung nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG ausgestellt hat. § 4 Nr. 21 a) bb) UstG bezieht sich auf die unmittelbar dem Schul- und Bildungszweck dienenden Leistungen privater Schulen und anderer allgemein bildender oder berufsbildender Einrichtungen, bei denen die zuständige Landesbehörde bescheinigt, dass sie auf einen Beruf oder eine vor einer juristischen Person des öffentlichen Rechts abzulegende Prüfung ordnungsgemäß vorbereiten. Vom Regierungspräsidium wurden die Kurse so beurteilt, dass diese der schulischen/beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung dienen.

Das Verhältnis Steuerrecht und Gewerberecht sowie Unterrichtswesen im Sinne des § 6 GewO ist mir ja bekannt. Trotzdem bin ich durch die Bescheinigung nun ins Grübeln gekommen. Ich würde dazu tendieren, dass es eine gewerbliche Tätigkeit bleibt.

Hat sich schon mal jemand in einem ähnlichen Fall damit befassen müssen?

Grüße
HBinder
7 08.10.2020 11:25 HBinder ist offline E-Mail an HBinder senden Beiträge von HBinder suchen
Roesje Roesje ist weiblich
König


images/avatars/avatar-262.gif

Dabei seit: 22.07.2009
Beiträge: 771
Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.195.906
Nächster Level: 3.609.430

413.524 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Ich hatte sowas zwar noch nicht, aber pflichte Ihnen bei.

Nach Gewerberecht gehört eine Kampfkunstakademie bestimmt nicht zum landesgesetzlich geregelten Schulunterricht, den § 6 GewO meint...Die Bescheinigung spricht ja auch wohl nur von einer Umsatzsteuerbefreiung. Daher interessieren irgendwelche steuerrechtlichen Bescheinigungen nicht, eine Meinung eines Steuerberaters erfahrungsgemäß erst recht nicht und ich würde genauso eine Gewerbeanmeldung fordern wie Sie.

Zur Not sollen die klagen und ein Gericht soll es klären.

Habe auf die Schnelle dazu ein Merkblatt von der Bezirksregierung Köln googeln können:

https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_inte...att_ustg_21.pdf

Wenn ich mir das so anschaue, hat das Thema dieser Bescheinigung nichts mit dem Regelungsinhalt des § 6 GewO zu tun.

__________________
Alles ist schwierig bevors leicht wird!
8 08.10.2020 11:55 Roesje ist offline E-Mail an Roesje senden Homepage von Roesje Beiträge von Roesje suchen
HBinder HBinder ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 519
Bundesland:
Baden-Württemberg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.384.164
Nächster Level: 1.460.206

76.042 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Vielen Dank!

Wir sind gegenüber der Kampfkunstakademie dabei geblieben, dass das angemeldete Gewerbe angemeldet bleiben muss.
9 09.10.2020 13:22 HBinder ist offline E-Mail an HBinder senden Beiträge von HBinder suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Stehendes Gewerbe (allgemein) » Kampfkunstschule

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 176.785 | Views gestern: 298.756 | Views gesamt: 556.774.605


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 142 | Gesamt: 0.110s | PHP: 99.09% | SQL: 0.91%