unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Typischer Länderhickhack: Kritik an Schäubles BKA-Gesetz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Typischer Länderhickhack: Kritik an Schäubles BKA-Gesetz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
anders   Zeige anders auf Karte anders ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 1.279
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.548.905
Nächster Level: 8.476.240

927.335 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Typischer Länderhickhack: Kritik an Schäubles BKA-Gesetz

Unionsländer fürchten um ihre Kompetenzen

Die Bundesländer sperren sich offenbar gegen das von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble geplante BKA-Gesetz, das dem Bundeskriminalamt mehr Befugnisse einräumen soll. Vor allem unionsregierte Länder hätten in Stellungnahmen gerügt, dass das BKA zu weit in die Befugnisse der Landespolizei eingreifen dürfe, berichtet der "Spiegel".

Die SPD steht dem BKA-Gesetz skeptisch gegenüber, weil darin auch die umstrittene Online-Durchsuchung verankert werden soll. Sie will erst das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu einer entsprechenden Regelung in Nordrhein-Westfalen abwarten, das im kommenden Jahr erwartet wird.

Verfassungsrechtliche und polizeifachliche Vorbehalte

Der "Spiegel" gibt nun Bedenken am BKA-Gesetz aus Hamburg, Bayern, Niedersachsen und dem Saarland wieder. Insbesondere gehe aus dem Entwurf nicht klar hervor, wann das BKA einen Fall an sich ziehen könne und ob es die Länder über den Stand der Ermittlungen danach noch unterrichten müsse, laute die Kritik.

So halte es der Hamburger Senat für "schlicht nicht hinnehmbar", dass das BKA eine Zuständigkeit für Fallgruppen reklamiere, sich dann jedoch allein die Entscheidung vorbehalte, ob es im konkreten Fall aktiv werde und für das bayerische Innenministerium sei der weitgehend freie Zugriff des BKA auf Fälle "nicht nur aus verfassungsrechtlichen Gründen abzulehnen", auch aus polizeifachlichen Gründen sei eine solche Regelung "nicht akzeptabel".

Niedersachsen kritisiere, das BKA sei ohne die Länder gar nicht fähig, Terrorziele zu schützen. Entsprechend dürfe das geplante Gesetz dem BKA keinen Freifahrtschein für Alleingänge ohne ständige Rücksprache mit den betroffenen Ländern geben. Das saarländische Innenministerium fürchte wiederum, das BKA könnte im Saarland gegen Terrorverdächtige ohne Rücksprache mit den Landesbehörden ermitteln und dabei "vor Ort Kontaktpersonen/Informanten enttarnen".

"Die Länder sind endlich aufgewacht"

Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, begrüßte, "dass die Bundesländer beim BKA-Gesetz langsam aufwachen". Die Grünen hätten immer davor gewarnt, "dass die neuen Befugnisse des BKA beim Terrorismus nur zu einem unnötigen Kompetenzwirrwarr zwischen Bundes- und Landespolizeibehörden führen wird", sagte Beck.

Beck fügte hinzu, die Grünen lehnten auch Online-Durchsuchungen von Computern und weitere "unverhältnismäßige Eingriffsbefugnisse des BKA" ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte in dieser Frage erneut ihren Parteikollegen Schäuble: "Es darf keine Räume geben, in denen Terroristen ungestört sind", sagte die CDU-Chefin auf dem Deutschlandtag der Jungen Union. Sie schränkte allerdings ein, niemand wolle, dass wahllos auf jeden Computer zugegriffen werde. So seien Online-Durchsuchungen nur mit vorherigem Gerichtsbeschluss denkbar.

Gefunden unter: http://www.tagesschau.de/inland/bkagesetz2.html
1 21.10.2007 13:11 anders ist offline E-Mail an anders senden Beiträge von anders suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Typischer Länderhickhack: Kritik an Schäubles BKA-Gesetz


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
zeitlicher Abstand Jahrmärkte Messen, Märkte, Ausstellungen (Titel IV GewO)   25.04.2008 12:09 von Düsselmarkt     14.06.2022 15:34 von C. Schröder   Views: 11.666
Antworten: 7
Wichtig: Nächste Änderung der GewO Stehendes Gewerbe (allgemein)   30.05.2022 21:19 von Puz_zle     14.06.2022 15:30 von C. Schröder   Views: 10.819
Antworten: 7
Franchisenehmer Sitzverlegung und Verlegung der Geschä [...] Stehendes Gewerbe (allgemein)   13.06.2022 13:36 von buettner     14.06.2022 09:07 von buettner   Views: 1.851
Antworten: 5
Handwerkskarte Augenoptiker für unselbst. Zweigstelle Stehendes Gewerbe (allgemein)   09.06.2022 10:11 von 27711 OHZ     09.06.2022 10:11 von 27711 OHZ   Views: 2.571
Antworten: 0
Gewerbe, Anonymität Gewerberecht   02.06.2022 12:12 von Jameso     07.06.2022 09:09 von Thomas Mischner   Views: 6.747
Antworten: 3

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 161.648 | Views gestern: 221.695 | Views gesamt: 688.846.548


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 64 | Gesamt: 0.059s | PHP: 98.31% | SQL: 1.69%