unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Österreich: KPÖ-Politiker gestehen ihr Versagen bei der Spielsucht ein! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Österreich: KPÖ-Politiker gestehen ihr Versagen bei der Spielsucht ein!
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Österreich: KPÖ-Politiker gestehen ihr Versagen bei der Spielsucht ein! anders 13.08.2007 21:23

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
anders   Zeige anders auf Karte anders ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 1.279
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.277.259
Nächster Level: 8.476.240

1.198.981 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Österreich: KPÖ-Politiker gestehen ihr Versagen bei der Spielsucht ein!

Die heutigen Glücksspielprobleme in Österreich, können morgen schon die Glücksspielprobleme von Deutschland werden!

Wer sich auch nur ein bisschen mit dem Glücksspiel in Österreich auskennt, weiß doch genau welche Probleme das monopolitische Unternehmen Casinos Austria alleine schon mit der Spielsucht in Österreich hat.

Die verschiedenen Urteile der letzten Zeit, haben doch eindeutig die bestehenden, nationalen Mängel im österreichischen Glücksspielsystem für Jedermann aufgezeigt.

Der Bericht zeigt aber auch, dass die KPÖ offenbar keine detaillierte Glücksspielsuchtstatistik für Österreich und speziell für die Steiermark vorweisen kann!

Und hier die Feststellung der politisch Verantwortlichen von der KPÖ, die die Gesetze mit zu verantworten haben: „Verunglückte Gesetze und mangelnde Kontrollen“!
Oder: "In vielen Gesprächen mit Betroffenen wird deutlich, dass …“!

KPÖ: Wo sind die detaillierten Zahlen und Fakten?
KPÖ: Wo bleiben die klaren technischen Vorgaben an die Automatenindustrie für Automaten in Spielbanken und Spielhallen?

Wenn das Thema „Glücksspielsucht“ alleine aus der volkswirtschaftlichen Sicht nicht so ernst wäre, müsste man die KPÖ-Öffentlichkeitsarbeit als reine Zirkusnummer betrachten. In Deutschland wäre das eine „politische Stümperarbeit“ und in Österreich?

Die KPÖ sammelt Unterschriften: Bereits 7.000 Unterschriften für besseren Schutz von Spielsüchtigen

Utl.: Kaltenegger: Positive Resonanz auf Spielsucht-Initiative

Graz (OTS) - Als großen Erfolg wertet KPÖ-Klubobmann Ernest Kaltenegger die Anfang Sommer gestartete Unterschriftensammlung, die einen Teil der Kampagne der steirischen KPÖ gegen die Spielsucht darstellt. Verunglückte Gesetze und die mangelnde Kontrolle ihrerEinhaltung haben die Steiermark zu einem Mekka für Spielautomatenbetreiber gemacht, was sich in einer besonders hohen Zahl von Spielsüchtigen niederschlägt.

Auf Antrag der KPÖ findet im steirischen Landtag am 2. Oktober eine Enquete zum Glücksspielgesetz statt, bis dahin sollen die Unterschriften präsentiert werden. Dass trotz des lange anhaltenden Badewetters im Sommer bereits 7.000 Unterschriften gesammelt werdenkonnten, spricht für die große Resonanz, die dieses Thema in der Bevölkerung findet, so Kaltenegger: "In vielen Gesprächen mit Betroffenen wird deutlich, dass zwei Maßnahmen Vorrang haben müssen: die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen für das 'Kleine Glücksspiel'und die Einführung einer Mindestdauer pro Spiel an Geldspielautomaten, damit die Betroffenen nicht in wenigen Minuten große Summer verspielen können."

Derzeit dürfte der Einsatz pro Spiel 50 Cent nicht überschreiten. Diese Regelung wird aber von den meisten Automatenbetreibern umgangen, indem sie die Spieldauer auf Sekundenbruchteile reduzieren. Die Automaten nehmen bis zu 100 Euro als Einsatz an, die dann oft in weniger als einer Minute verspielt werden. Diese 'hohe Ereignisfrequenz' ist laut Meinung von Fachleuten auch eine der Ursachen für das Entstehen von Spielsucht.

Durch die Einführung einer Mindestdauer von 20 Sekunden pro Spiel und die Begrenzung des Wetteinsatzes auf maximal 50-Cent-Münzen könnte einer erster wirksamer Schutz geschaffen werden, um den Schaden durch die zunehmende Spielsucht zu begrenzen.

Rückfragehinweis: KPÖ Landtagsklub Steiermark, Tel. (0316) 877-5104

Gefunden unter: http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20070813_OTS0112&ch=p
olitik
1 13.08.2007 21:23 anders ist offline E-Mail an anders senden Beiträge von anders suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Österreich: KPÖ-Politiker gestehen ihr Versagen bei der Spielsucht ein!


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Mal wieder Verwaltung eigenen Vermögen Stehendes Gewerbe (allgemein)   22.07.2021 16:53 von abcdefghijkl     26.11.2021 08:23 von Delius   Views: 81.716
Antworten: 23
Künstlermarkt Festsetzung oder nicht Messen, Märkte, Ausstellungen (Titel IV GewO)   24.11.2021 17:47 von dealb     25.11.2021 09:49 von ernie   Views: 2.088
Antworten: 1
GbR gründen für ein Brettspiel? Gewerberecht   21.11.2021 20:50 von eliasdee     21.11.2021 20:50 von eliasdee   Views: 4.937
Antworten: 0
8 Dateianhänge enthalten TR.5.0,Einsatztaste ausgetrickst ! Spielrecht   25.12.2018 09:48 von petergaukler     17.11.2021 18:04 von PeterSt   Views: 19.609
Antworten: 98
Eine GmbH & Co. KG verwaltet eine GmbH & Co. KG Stehendes Gewerbe (allgemein)   08.11.2021 17:58 von Jannes     09.11.2021 11:44 von Roesje   Views: 20.636
Antworten: 1

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 21.209 | Views gestern: 172.827 | Views gesamt: 643.048.598


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 65 | Gesamt: 0.067s | PHP: 98.51% | SQL: 1.49%