unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Anonyme Spieler Salzburg - Pressemitteilung, vom 4.6.2007 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Anonyme Spieler Salzburg - Pressemitteilung, vom 4.6.2007
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
anders   Zeige anders auf Karte anders ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 1.279
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.549.407
Nächster Level: 8.476.240

926.833 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Anonyme Spieler Salzburg - Pressemitteilung, vom 4.6.2007

Thema: Anzeige gegen das Unternehmen Bank Austria Creditanstalt AG, wegen Beitragstäterschaft nach § 168 StGB und §§ 52, 56 GspG

Am Mittwoch den 30.Mai 2007, wurde von den "Anonymen Spielern Salzburg", auf Grund der von uns am 7.9.2006, bei der STA Linz (GZ 44 BAZ 778/06x) eingebrachten Sachverhaltsdarstellung gegen das Unternehmen bet-at-home.com, das Unternehmen Bank Austria Creditanstalt AG wegen Beitragstäterschaft nach § 168 StGB und beim Ministerium für Finanzen wegen Verstoßes nach §§ 52 und 56 GspG angezeigt.

Da das Unternehmen bet-at-home.com über keine Lizenz und/oder Konzession verfügt, in Österreich Casino- und Lotteriespiele anzubieten, ist naturgemäß die Bereitstellung einer Zahlungsplattform, die es österreichischen Konsumenten ermöglicht, diese Glücksspielprodukte zu konsumieren, illegal.

Aus unserer Sicht ist in der Sache anzumerken, dass österreichische Konsumenten, die an ausländischen Glücksspielen teilnehmen, auch mit einer Verwaltungsstrafe in der Höhe bis zu € 7.500,-- bestraft werden können.

Es muß von einem Unternehmen, wie der Bank Austria Creditanstalt AG erwartet werden, dass zur Bereitstellung von Produkten die Zahlungen ermöglichen, die gesetzlichen Grundlagen der Geschäftspartner zu prüfen sind.

Im konkreten Fall befinden sich der Überweiser, als auch der Empfänger, außerhalb der in Österreich gültigen Gesetzeslage.

Gemäß § 56 Abs. 1 Z 2 GSpG ist die Bereithaltung von Einrichtungen zur Einsatzleistung an ausländischen Glücksspielen aus dem Inland oder die Ermöglichung einer solchen Einsatzleistung auf andere Art und Weise verboten.

Unter „Einrichtungen“ sind alle Fazilitäten zu verstehen, die zu einer Einsatzleistung für ausländisches Glücksspiel genutzt werden können. Dazu zählen neben Bargeldannahmestellen insb. auch Internet-Zahlungsmöglichkeiten! Strafbar ist bereits, wer solche Einrichtungen bereithält.

Teilnahme an ausländischen Glücksspielen

§ 56. (1) Verboten ist:

1. Das Entgegennehmen von Einsätzen für ausländische Glücksspiele im Inland sowie die Weiterleitung solcher Einsätze aus dem Inland;

2. die Bereithaltung von Einrichtungen zur Einsatzleistung an ausländischen Glücksspielen aus dem Inland oder die Ermöglichung einer solchen Einsatzleistung auf andere Art und Weise;

3. die Bewerbung oder die Ermöglichung der Bewerbung ausländischer Glücksspiele.

(2) Der Verstoß gegen die in Abs. 1 enthaltenen Verbote wird bei vorsätzlicher Begehung mit einer Geldstrafe bis zu 22 000 Euro, ansonsten mit einer Geldstrafe bis zu 3 000 Euro geahndet.

(3) Verboten ist auch die Teilnahme an ausländischen Glücksspielen, wenn die erforderlichen Einsätze vom Inland aus geleistet werden. Der Verstoß gegen dieses Verbot wird bei vorsätzlicher Begehung mit einer Geldstrafe bis zu 7 500 Euro, ansonsten mit einer Geldstrafe bis zu 1 500 Euro geahndet.

Gefunden unter: http://www.ass.or.at/pressecenter_detail.php?item=41&archiv=0
1 27.07.2007 12:48 anders ist offline E-Mail an anders senden Beiträge von anders suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Anonyme Spieler Salzburg - Pressemitteilung, vom 4.6.2007


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Praxis-Diskussion über Zutrittskontrollen und Spielersperren Spielrecht   01.06.2013 11:00 von schindel     Heute, 09:35 von Marcel Fromm   Views: 3.520
Antworten: 6
Jetzt zum Webinar anmelden: Das Digitale Ordnungsamt v [...] Bücher-Ecke   17.05.2022 14:06 von solon     17.05.2022 14:06 von solon   Views: 59.250
Antworten: 0
Rechtsbruch durch Behörde - Deutliche Worte vom OVG Stehendes Gewerbe (allgemein)   24.09.2021 09:12 von Civil Servant     27.09.2021 09:13 von Roesje   Views: 52.177
Antworten: 4
OASIS Spielersperre nimmt Fahrt auf ! Spielrecht   17.03.2021 08:39 von petergaukler     17.03.2021 08:39 von petergaukler   Views: 1.018
Antworten: 0
Spielerschutz wird mit Füssen getreten ! Spielrecht   10.05.2020 21:45 von petergaukler     10.05.2020 21:45 von petergaukler   Views: 630
Antworten: 0

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 265.191 | Views gestern: 221.695 | Views gesamt: 688.950.091


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 64 | Gesamt: 0.067s | PHP: 98.51% | SQL: 1.49%