unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Reisegewerbe (Titel III GewO) » Widerruf Reisegewerbekarte - unbekannter Wohnsitz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Widerruf Reisegewerbekarte - unbekannter Wohnsitz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
FBH FBH ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 04.08.2008
Beiträge: 16
Bundesland:
Hessen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 24 [?]
Erfahrungspunkte: 70.277
Nächster Level: 79.247

8.970 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Widerruf Reisegewerbekarte - unbekannter Wohnsitz

Hallo Zusammen!

ich habe eine Frage im Zusammenhang mit dem Widerrufverfahren. Die Hintergründe die zur Unzuverlässigkeit und damit zum Widerruf der Reisegewerbekarte geführt haben sind Standard. Im wesentlichen sind es Rückstände bei öffentlichen Gebühren und Beiträgen, zudem wurde die Vermögensauskunft abgegeben.

Mein Problem ist, dass der Gewerbetreibende inzwischen mit unbekanntem Aufenthalt verzogen ist. Eine aktuelle Anschrift ist nicht feststellbar.
Die Idee wäre jetzt den Widerruf mit öffentlicher Bekanntgabe zuzustellen und zwar nach
§ 10 Verwaltungszustellungsgesetz i.V. mit § 1 Abs. 1 Hessisches Verwaltungszustellungsgesetz.

Evtl. würde ich das Ganze noch flankieren mit einem Sucheintrag im GZR.

1. Frage: Hat von Euch da schon jemand Erfahrungen oder wie geht Ihr in so einem Fall vor?
2. Frage: Wie ist die Tendenz hinsichtlich der Erhebung von Gebühren für den Widerrufsbescheid? Ich tue mich da ein bischen schwer, denn bei anhaltender wirtschaftlicher Leistungsunfähigkeit ist wahrscheinlich nicht mit dem Eingang der Gebühren zu rechnen.

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Hersfeld
Milko Fehling

__________________
______________________________________________
Ex iniuria ius non oritur!
1 08.07.2020 14:01 FBH ist offline Beiträge von FBH suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

jascha jascha ist männlich
Routinier


Dabei seit: 10.09.2009
Beiträge: 304
Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.213.149
Nächster Level: 1.460.206

247.057 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Rgk

Hallo,

ja, öffentliche Zustellung ist der richtige Weg, auch um den GZR Eintrag später zu veranlassen.

Uns als Gewerbeamt darf die finanzielle Situation im Bezug auf die Gebühren nicht interessieren, ganz im Gegenteil, wenn man keinen Ärger mit der Revision haben will erhebt man die angemessene Gebühr. Ist die Gebühr später nicht beitreibbar, ist es Aufgabe der Stadtkasse ev. niederzuschlagen oder andere Maßnahmen zu ergreifen

Gruß aus LU
2 09.07.2020 13:07 jascha ist offline E-Mail an jascha senden Beiträge von jascha suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

BE-DE   Zeige BE-DE auf Karte BE-DE ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 31.01.2006
Beiträge: 1.284
Bundesland:
Niedersachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.816.034
Nächster Level: 7.172.237

356.203 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: Widerruf Reisegewerbekarte - unbekannter Wohnsitz

Moin Moin von der D...

öffentliche Zustellung haben wir auch schon mal gemacht. Solche Bescheide sind immer gebührenpflichtig, da aber Nichts zu holen ist, würde ich sie so gering wie es nach dem Rahmen möglich ist festsetzen. Eventuell kann man noch über das Verwaltungskostengesetz die Gebühr bis auf 1/4 reduzieren. Dann muss man nachher nicht so viel absetzen.

__________________
der nächste Feierabend kommt bestimmt und immer schön munter bleiben Bye! von der D....
3 09.07.2020 13:10 BE-DE ist offline E-Mail an BE-DE senden Homepage von BE-DE Beiträge von BE-DE suchen AIM-Name von BE-DE: BeDe YIM-Name von BE-DE: BeDe MSN Passport-Profil von BE-DE anzeigen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Reisegewerbe (Titel III GewO) » Widerruf Reisegewerbekarte - unbekannter Wohnsitz


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Widerruf einer Messefestsetzung Messen, Märkte, Ausstellungen (Titel IV GewO)   11.03.2020 07:33 von Gudrun Büxe     12.03.2020 17:13 von René Land   Views: 57.734
Antworten: 10
Feld 11: Darf hier auch ein Nebenwohnsitz angegeben werden? Stehendes Gewerbe (allgemein)   06.02.2020 11:46 von Jannes     06.02.2020 12:01 von thorsten.baeumer   Views: 21.422
Antworten: 1
Rehabilitation nach Erlaubniswiderruf Gaststättenrecht   22.01.2020 09:02 von Pedda     22.01.2020 11:22 von Pedda   Views: 26.842
Antworten: 3
Widerruf Gaststättenerlaubnis Gaststättenrecht   30.09.2019 10:54 von turgi84     21.10.2019 09:04 von EvaB   Views: 6.682
Antworten: 12
Reisegewerbekarte und Werbung Reisegewerbe (Titel III GewO)   14.08.2019 13:29 von SchmidtHeike     19.08.2019 10:56 von J. Simon   Views: 1.073
Antworten: 2

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 221.955 | Views gestern: 223.061 | Views gesamt: 535.766.056


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 91 | Gesamt: 0.064s | PHP: 98.44% | SQL: 1.56%