unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Spielrecht » Spieler-Kontrolle geht viel zu weit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Spieler-Kontrolle geht viel zu weit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
schindel schindel ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 26.07.2011
Beiträge: 692
Bundesland:
Berlin

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.313.051
Nächster Level: 2.530.022

216.971 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Spieler-Kontrolle geht viel zu weit

Sicherlich ist es gut, dass der Staat etwas gegen die zunehmende Spielsucht unternehmen will. Und das muss er auch. Allerdings schüttet der Entwurf des neuen Glücksspielstaatsvertrages das Kind mit dem Bade aus und stellt Millionen von Gelegenheitsspielern unter Generalverdacht. Schon wer - wie Hunderttausende jedes Wochenende - drei bis fünf Euro auf das Spiel seiner Lieblingsmannschaft beim Fußball setzt, soll künftig vom Staat erfasst werden und das gebündelt in einer gewaltigen Überwachungsbehörde, die das komplette Wettverhalten jedes Spielers speichert. Bereits bei erstmaliger Registrierung bei einem Wettanbieter soll die staatliche Erfassung greifen. Der Entwurf ist auch als Angriff auf die privaten Wettanbieter zu verstehen. Der Staat will offenbar endlich ein großes Stück vom Milliarden-Kuchen abhaben, den sich die Privaten seit Jahren untereinander aufteilen. Allein der Branchenprimus Tipico verbucht an einem Bundesliga-Samstagnachmittag in der Spitze rund 500 Transaktionen - pro Sekunde. Dagegen sind staatliche Wettmöglichkeiten wie Oddset bei Zockern schon wegen der schlechten Quoten unbeliebt und spielen daher aktuell noch keine Rolle. Werden die Pläne umgesetzt - und danach sieht es aus -, werden viele Spieler ihr Wettverhalten ändern. Schließlich dürfte kaum jemand wollen, dass der Staat weiß, auf was man sein Geld setzt und wie viel. Aber vermutlich wird sich das Wettverhalten nicht so ändern, wie es sich der Staat wünscht. Das Internet bietet zu viele andere Möglichkeiten, um seine Wetten problemlos fernab staatlicher Kontrolle zu platzieren. Dabei handelt es sich mitunter um dubiose Wettanbieter, die in Fernost sitzen. Statt diese unfreiwillig zu stärken, sollten die Länder vielmehr mit den hiesigen Anbietern zusammenarbeiten und nicht auf Konfrontationskurs gehen.

https://www.finanznachrichten.de/nachric...zu-weit-007.htm
1 21.01.2020 09:02 schindel ist offline E-Mail an schindel senden Beiträge von schindel suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Lachschlag Lachschlag ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 20.11.2019
Beiträge: 126
Bundesland:
Schleswig-Holstein

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 38.210
Nächster Level: 38.246

36 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Sehr gut!!!!!!!
2 21.01.2020 11:21 Lachschlag ist offline E-Mail an Lachschlag senden Beiträge von Lachschlag suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

gmg   Zeige gmg auf Karte gmg ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-363.jpg

Dabei seit: 05.07.2007
Beiträge: 5.959
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
interessierter Bürger


Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 28.749.569
Nächster Level: 30.430.899

1.681.330 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






RE: Spieler-Kontrolle geht viel zu weit

Zitat:
Original von schindel
Sicherlich ist es gut, dass der Staat etwas gegen die zunehmende Spielsucht unternehmen will. Und das muss er auch. Allerdings schüttet der Entwurf des neuen Glücksspielstaatsvertrages das Kind mit dem Bade aus und stellt Millionen von Gelegenheitsspielern unter Generalverdacht. Schon wer - wie Hunderttausende jedes Wochenende - drei bis fünf Euro auf das Spiel seiner Lieblingsmannschaft beim Fußball setzt, soll künftig vom Staat erfasst werden und das gebündelt in einer gewaltigen Überwachungsbehörde, die das komplette Wettverhalten jedes Spielers speichert. Bereits bei erstmaliger Registrierung bei einem Wettanbieter soll die staatliche Erfassung greifen. Der Entwurf ist auch als Angriff auf die privaten Wettanbieter zu verstehen. Der Staat will offenbar endlich ein großes Stück vom Milliarden-Kuchen abhaben, den sich die Privaten seit Jahren untereinander aufteilen. Allein der Branchenprimus Tipico verbucht an einem Bundesliga-Samstagnachmittag in der Spitze rund 500 Transaktionen - pro Sekunde. Dagegen sind staatliche Wettmöglichkeiten wie Oddset bei Zockern schon wegen der schlechten Quoten unbeliebt und spielen daher aktuell noch keine Rolle. Werden die Pläne umgesetzt - und danach sieht es aus -, werden viele Spieler ihr Wettverhalten ändern. Schließlich dürfte kaum jemand wollen, dass der Staat weiß, auf was man sein Geld setzt und wie viel. Aber vermutlich wird sich das Wettverhalten nicht so ändern, wie es sich der Staat wünscht. Das Internet bietet zu viele andere Möglichkeiten, um seine Wetten problemlos fernab staatlicher Kontrolle zu platzieren. Dabei handelt es sich mitunter um dubiose Wettanbieter, die in Fernost sitzen. Statt diese unfreiwillig zu stärken, sollten die Länder vielmehr mit den hiesigen Anbietern zusammenarbeiten und nicht auf Konfrontationskurs gehen.

https://www.finanznachrichten.de/nachric...zu-weit-007.htm


MOIN,

schon mal die AuAs des Geldwäschegesetzes zu den "Kullerbuden / Wettbuden" gelesen??

Grüße

__________________
gmg
3 22.01.2020 07:33 gmg ist offline E-Mail an gmg senden Beiträge von gmg suchen
NUK-Harburg NUK-Harburg ist weiblich
Eroberer


Dabei seit: 18.08.2008
Beiträge: 68
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Automatenaufsteller/ Spielhallenbetreiber


Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 300.182
Nächster Level: 369.628

69.446 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Neben der Überwachung durch den Staat bezüglich Spielverhalten usw. ist meiner Einschätzung nach das so genannte „ Playertracking “ der Anbieter viel bedenklicher für den Kunden. Aus Spielerschutzgründen sollte die Spielhistorie und eine Identifikation eben nicht nachvollziehbar sein. Da werden die angedachten 1000 Euro Limit durch Suggestion von beinahe Gewinnen oder Sonderjackpots etc. sicherlich immer schön ausgereizt werden. Ein Spielautomat lebt vom Zufall und darf nicht wissen wer gerade an ihm spielt !
4 23.01.2020 17:56 NUK-Harburg ist offline E-Mail an NUK-Harburg senden Beiträge von NUK-Harburg suchen
Lachschlag Lachschlag ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 20.11.2019
Beiträge: 126
Bundesland:
Schleswig-Holstein

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 21 [?]
Erfahrungspunkte: 38.210
Nächster Level: 38.246

36 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hmmm, ich hätte ja gewettet, dass die Spieler bereits seit vielen Jahren in den Hallen getrackt werden! Aber von Spielerschutz-Vorkämpfern wie Dir, denen nur das Wohl der armen Spieler am Herzen liegt, lass ich mich natürlich gerne eines bessern belehren!
5 24.01.2020 16:27 Lachschlag ist offline E-Mail an Lachschlag senden Beiträge von Lachschlag suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Spielrecht » Spieler-Kontrolle geht viel zu weit


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
9 Dateianhänge enthalten Symbiose(Es gibt keinen Zufall) Spielrecht   17.08.2020 20:13 von Lachschlag     15.09.2020 20:07 von Lachschlag   Views: 227
Antworten: 2
Zwei Fragen zum Forum Spielrecht   02.09.2020 11:20 von Lachschlag     02.09.2020 11:20 von Lachschlag   Views: 93
Antworten: 0
Vermietung fremder Ferienwohnungen Zuverlässigkeitsprüfung Stehendes Gewerbe (allgemein)   08.05.2018 11:54 von MartinaJoerißen     27.08.2020 07:50 von Stadtverwaltung Frankenthal   Views: 43.962
Antworten: 3
Statistiken zum Glücksspiel Spielrecht   30.08.2018 08:06 von schindel     17.08.2020 14:12 von Stresstest   Views: 638
Antworten: 2
Erweiterung Ladengeschäft auf Online Shop = Ummeldung? Stehendes Gewerbe (allgemein)   07.08.2020 10:03 von LoryGlory     10.08.2020 13:45 von HBinder   Views: 20.494
Antworten: 1

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 38.495 | Views gestern: 153.253 | Views gesamt: 542.875.503


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 106 | Gesamt: 0.088s | PHP: 98.86% | SQL: 1.14%