unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Messen, Märkte, Ausstellungen (Titel IV GewO) » Erntefest mit vier Anbietern am Sonntag » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Erntefest mit vier Anbietern am Sonntag
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Erntefest mit vier Anbietern am Sonntag

Liebe Kollegen,

ich habe einen Antrag auf Festsetzung eines Spezialmarktes vorliegen von einem Bio-Gärtner, der ein Erntefest am übernächsten Sonntag veranstalten möchte und dabei noch vier andere Aussteller in der Scheune hat, darunter ein Stand von einem Restaurant.

Wie geht Ihr damit um? Vier weicht doch erheblich von der Vorraussetzung der Vielzahl ab.

Gibt es irgendwelche anderen Möglichkeiten?

Der Antragsteller hat im Antragsformular nicht angekreuzt, dass Waren feilgeboten werden, lt. Antrag sollen lediglich Speisen und Getränke verabreicht werden (wobei ich mir das fast nicht vorstellen kann, müsste ich wohl noch mal hinterfragen.).


Gruß
von
Kewi

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kewi: 27.08.2015 19:22.

1 27.08.2015 19:19 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

master_phk master_phk ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-285.gif

Dabei seit: 01.09.2011
Beiträge: 83
Bundesland:
Brandenburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 188.469
Nächster Level: 195.661

7.192 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Wenn tatsächlich keine Handel stattfinden soll und nur gastronomische Leistungen angeboten werden, würde das ganze ja über das Gaststättenrecht regelbar sein.

Sobald ein Handel stattfinden soll wird es offensichtlich kritisch.

Einer Marktfestsetzung würde ich nicht zustimmen, da die Vielzahl erheblich unterschritten wird.
Es müssen nun nicht zwingend 12 Händler sein.

Aber fünf Händler halte ich nicht für eine Vielzahl.


Damit würde aber die gesamte Veranstaltung schwierig.
In anderen Threads wurde nunmehr ausführlich darüber diskutiert, ob der Handel im Reisegewerbe am Sonntag möglich ist.

Insgesamt kam man zum Ergebnis: NEIN

Daher wird die Veranstaltung wohl eher nicht möglich sein.
Jedenfalls nicht mit Handel.
2 28.08.2015 08:41 master_phk ist offline E-Mail an master_phk senden Beiträge von master_phk suchen
Solon
Zum Anfang der Seite springen

Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Kewi


www.Fiat-126-Forum.de







Vielen Dank schon mal für die Einschätzung. Stimmt mit meiner überein.
Zur gaststättenrechtlichen Seite hätte ich noch ne Nachfrage. Alkoholausschank scheint nicht beabsichtigt zu sein - also haben wir eigentlich nix zu sagen. Kommt mir ein wenig komisch vor.
Müssen die Anbieter dann eine Reisegewerbekarte haben? Es sind alles Anbieter, die auch ein stehendes Gewerbe haben. Ich habe gehört, dass es dann eine Befreiung von der RGK-Pflicht geben soll. Habe dergl. aber in der GewO noch nicht gefunden. Vielleicht habe ich ja nicht richtig geguckt?

Wäre toll, wenn ich da von der Forengemeinde noch ein wenig Unterstützung bekomme. anbeten

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

3 28.08.2015 11:40 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
HBinder HBinder ist männlich
Routinier


Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 395
Bundesland:
Baden-Württemberg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 617.591
Nächster Level: 677.567

59.976 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo,

die, die mit Waren handeln müssten eine Reisegewerbekarte haben, es sei denn § 55 a Nr. 3 GewO würde in Betracht kommen, weil die Gewerbetreibenden aus der Gemeinde stammen und diese nicht mehr als 10.000 Einwohner hat.

Gruß
HBinder
4 31.08.2015 08:00 HBinder ist offline E-Mail an HBinder senden Beiträge von HBinder suchen
master_phk master_phk ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-285.gif

Dabei seit: 01.09.2011
Beiträge: 83
Bundesland:
Brandenburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 188.469
Nächster Level: 195.661

7.192 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







hängt nen bisschen vom Landesgaststättenrecht ab, denke ich.

Nach unserem benötigt man auch für alkoholfreie und für Speisen eine Legitimation.
In der Regel wird diese durch eine bestätigte Anzeige eines vorübergehenden Gaststättengewerbe (Gagev) erfüllt.

Wenn sie ein stehendes Gewerbe im gastronomischen Bereich haben, brauchen sie bei uns in Brandenburg nichts weiter.

Dies ist aber auch dem Landesrecht zu entnehmen.
5 31.08.2015 09:17 master_phk ist offline E-Mail an master_phk senden Beiträge von master_phk suchen
Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Kewi


www.Fiat-126-Forum.de







§ 55a greift nicht, die "Aussteller" kommen aus einem anderen Bundesland. Lediglich das Restaurant hat seinen Hauptsitz in einem anderen Hamburger Bezirk.

Landesgaststättengesetz haben wir in HH nicht, hier greift noch das BundesGastG.

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

6 31.08.2015 11:03 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
Klosi Klosi ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 13.05.2008
Beiträge: 6
Bundesland:
Brandenburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 19 [?]
Erfahrungspunkte: 20.860
Nächster Level: 22.851

1.991 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Wie wäre es denn mit § 55 a (1) Nr. 1 ? Könnte mann nicht mit Zustimmung der Behörde dies gelegentlich erlauben?

Gruß Klosi
7 01.09.2015 17:20 Klosi ist offline E-Mail an Klosi senden Beiträge von Klosi suchen
master_phk master_phk ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-285.gif

Dabei seit: 01.09.2011
Beiträge: 83
Bundesland:
Brandenburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 28 [?]
Erfahrungspunkte: 188.469
Nächster Level: 195.661

7.192 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Sehe hier keine Veranstaltung i.S.d. der Vorschrift und darüber hinaus würde ggf. das Landesladenöffnungsgesetz greifen, wenn vorhanden.
8 01.09.2015 17:21 master_phk ist offline E-Mail an master_phk senden Beiträge von master_phk suchen
Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Kewi


www.Fiat-126-Forum.de







Ich sehe hier keine Möglichkeit einer Ausnahme nach dem Ladenöffnungsgesetz, denn dies fordert einen wichtigen Grund und öffentliches Interesse. Das sehe ich hier nun leider ganz und gar nicht.

Es geht um eine Art Hoffest. Ich sehe im Moment lediglich die Chance für die Veranstaltung am Samstag und dann auch nur, wenn die Aussteller eine Reisegewerbekarte haben. Und dann spielt es für mich keine Rolle, ob die Ware feilbieten oder nur Getränke und Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle verabreichen. Für Sonntag sehe ich da einfach keine Chance.

Falls einer von Euch noch eine zündende Idee hat bzw. mich auf Möglichkeiten hinweist, die ich komplett übersehen habe, nur her damit
Formulier

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

9 01.09.2015 18:37 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
Runge   Zeige Runge auf Karte Runge ist weiblich
Kaiser


Dabei seit: 24.04.2006
Beiträge: 1.196
Bundesland:
Niedersachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 5.054.961
Nächster Level: 5.107.448

52.487 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo aus Bad Fallingbostel,
ich bin absolut nicht dafür, den Sonntag für alles frei zu geben, aber irgendwie widerstrebt es mir auch, große gewerblich ausgerichtete Veranstaltungen zuzulassen und sogar zu privilegieren, und solche kleinen, örtlich geprägten Sachen auszubremsen.

Könnte man hier nicht sagen, dass es sich vorrangig um eine auf Unterhaltung/Freizeitgestaltung ausgerichtete Veranstaltung handelt, bei der ggf. ein Warenverkauf nur als untergeordneter Annex stattfinden soll?

Welcher Zeitrahmen ist denn vorgesehen?

Regina Runge
10 02.09.2015 07:57 Runge ist offline E-Mail an Runge senden Beiträge von Runge suchen
Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Kewi


www.Fiat-126-Forum.de







Es geht nur um einen Sonntag.

Ihre Bedenken, Frau Runge, teile ich. Aber es kann auch nicht sein, dass jede noch so kleine "Veranstaltung" dann am Sonntag mit ein bis zwei Ausstellern schon eine Ausnahme nach Ladenöffnungsgesetz oder Feiertagsschutzverordnung bekommen kann. Da hat der Gesetzgeber ja mit der Vielzahl von Anbietern wohl gerade gegensteuern wollen.

Ich persönlich habe immer mehr ein Problem damit, dass wir hier die gesetzlichen Vorgaben aufweichen bis zur Unkenntlichkeit. Ich bin schon erstaunt, was alles ein besonderer Anlass geworden ist. Der Anlass muss ja in vieler Hinsicht gar nicht mehr vorhanden sein, es reicht einfach einen zu schaffen, indem man irgendwelche Feste erfindet wie vielerorts für die Sonntagsöffnungen.

Und wenn man das so wie von Frau Runge vorgeschlagen sieht, müsste es dann doch auch Genehmigungen geben - eben die Ausnahmegenehmigungen nach ... oder???

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kewi: 02.09.2015 15:22.

11 02.09.2015 15:21 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
Runge   Zeige Runge auf Karte Runge ist weiblich
Kaiser


Dabei seit: 24.04.2006
Beiträge: 1.196
Bundesland:
Niedersachsen

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Landkreis


Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 5.054.961
Nächster Level: 5.107.448

52.487 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de







Hallo @ Kewi,

wie gesagt, ich bin auch dafür, dass der Sonntag auch Sonntag bleibt. Aber das mit der "Vielzahl von Anbietern" ist ja ausschließlich ein Kriterium für die Beurteilung, ob es sich um einen festsetzbaren "Markt" im Sinne der GewO, oder um eine andere Veranstaltung handelt.

Da es hier ja definitiv um eine nicht festsetzbare Veranstaltung handelt, wäre zu prüfen, ob und in wie weit euer Ladenöffnungsgesetz (für gewerbliche Händler) oder FeiertagsG entgegen steht. Nach dem Nds. FeiertagsG können z.B. auch typisch werktägliche Handlungen aus besonderem Anlass im Einzelfall erlaubt werden. Das könnte z.B ein (geringer) Warenverkauf aus Anlass des überwiegend der Unterhaltung dienenden Erntefestes sein.

Wenn es sich bei dem Erntefest überwiegend um eine auf Unterhaltung/Freitzeitgestaltung ausgerichtete Veranstaltung handelt, würde die insoweit m.E. weder unter das LadenöffnungsG fallen, noch noch gegen das FeiertagsG verstoßen.

Regina Runge
12 02.09.2015 15:42 Runge ist offline E-Mail an Runge senden Beiträge von Runge suchen
Kewi   Zeige Kewi auf Karte Kewi ist weiblich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2009
Beiträge: 303
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
Angestellter/Beamter Kommune


Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 924.291
Nächster Level: 1.000.000

75.709 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Kewi


www.Fiat-126-Forum.de







Vielen Dank Frau Runge, das werde ich mir mal dahingehend genauer betrachten.

__________________
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben.
Alexander Pope (1688-1744)

13 03.09.2015 10:50 Kewi ist offline E-Mail an Kewi senden Beiträge von Kewi suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Gewerberecht » Messen, Märkte, Ausstellungen (Titel IV GewO) » Erntefest mit vier Anbietern am Sonntag


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
Chef muss Arbeitnehmer erst nach 12 Tagen am Stück freigeben Spielrecht   10.11.2017 08:42 von räubertochter     10.11.2017 08:42 von räubertochter   Views: 93
Antworten: 0
Vermisster Kameramann war im Spielcasino Spielrecht   30.10.2017 08:15 von schindel     09.11.2017 10:00 von schindel   Views: 274
Antworten: 2
Keine Wetten am Automaten Spielrecht   31.10.2017 10:00 von räubertochter     31.10.2017 10:00 von räubertochter   Views: 170
Antworten: 0
Versicherungsvermittlung - Umsetzung neue EU-Richtlini [...] Stehendes Gewerbe (allgemein)   29.11.2016 06:00 von Puz_zle     29.10.2017 11:16 von Puz_zle   Views: 30.325
Antworten: 6
déjà vu - Fungame Spielrecht   15.05.2017 00:19 von sunrise     23.10.2017 12:22 von tfis   Views: 1.821
Antworten: 11

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist An.
Smilies sind An.
[IMG] Code ist An.
Icons sind An.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 7.987 | Views gestern: 96.941 | Views gesamt: 296.354.337


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 181 | Gesamt: 0.091s | PHP: 98.9% | SQL: 1.1%