unsere besten emails
Forum-Gewerberecht
Homeseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Datenbank Teammitglieder Suche
Stichwortverzeichnis Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite



Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Deutschland: Beleidigungen und Peinlichkeiten aus dem Bundestag » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Deutschland: Beleidigungen und Peinlichkeiten aus dem Bundestag
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
anders   Zeige anders auf Karte anders ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 01.05.2006
Beiträge: 1.279
Bundesland:
Hamburg

Meine Beziehung zum Gewerberecht:
sonstige


Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.548.243
Nächster Level: 8.476.240

927.997 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



www.Fiat-126-Forum.de






Deutschland: Beleidigungen und Peinlichkeiten aus dem Bundestag

Was wäre, wenn Behörden und Unternehmer analog zu den "Politikern" auch so ein enormes Pflichtbewusstsein entwickeln würden?

Bürger und Wähler sehen es offenbar realistischer als die "Thierse GbR" und sind mit Recht entsetzt über das Desinteresse deutscher Politiker!

Ob der Bundestags-Vizepräsident Thierse am 28.04.2007 wohl auch im Bundestag saß?
Egal, denn die eine Stimme hätte es ja auch gebracht!

Zunächst eine Bewertung: Schwach wie eine Flasche leer...

Die legendäre Giovanni Trappatoni-Rede (1998)

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen:

Die ganze Rede unter: http://www.wolles-website.de/service_fussball/trappatoni.htm

Und jetzt zum Hauptthema:

1. Niedrige Wahlbeteiligung Thierse warnt vor "Zuschauer-Demokratie"

Erleben die Deutschen Demokratie nur noch als Talkshow? Nach der historisch niedrigen Wahlbeteiligung in Sachsen-Anhalt ist Bundestags-Vizepräsident Thierse entsetzt über das Desinteresse an Politik. (24.04.2007, 12:17 Uhr)

Berlin - "Die Menschen meinen, nicht mehr mittun zu müssen", sagte er der "Passauer Neuen Presse". Sie schalteten den Fernseher ein und erlebten Politik als Zuschauer.

Bei der Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt am vergangenen Sonntag hatte die Wahlbeteiligung nur 36,5 Prozent betragen. Das war der niedrigste Wert bei einer Kommunalwahl in der Geschichte der Bundesrepublik.

Thierse sagte der Zeitung, nicht nur Enttäuschung über die Politik halte die Bürger von der Wahl ab: "Es ist auch Desinteresse, Faulheit und der fehlende Glaube, dass man mit seiner Wählerstimme etwas erreichen kann." Besonders im Osten sei mangelndes Vertrauen in die Demokratie zu beobachten. "Da mögen DDR-Prägungen nachwirken." (tso/dpa)

Gefunden unter: http://www.tagesspiegel.de/politik/nachrichten/thierse-zuschauer-demokratie
/100450.asp


2. Riesen-Eklat im Bundestag Sitzung abgebrochen, weil zu wenig Abgeordnete da waren

Sogar Ministerin von der Leyen schwänzte bei ihrem Spezial-Thema. War das schöne Wetter vielleicht wichtiger..?

Von H. KAUTZ u. U. BRENDLIN

Berlin – Peinlich, peinlich! Ausgerechnet, als der Bundestag gestern über die Zukunft unserer Kinder debattierte, schwänzten Hunderte von Abgeordneten. Und auf einmal waren zu wenig da ...

SITZUNGSABBRUCH!

Freitagmittag, 27 Grad, blauer Himmel ...

und gähnende Leere im Bundestag. War etwa das gute Wetter schuld, dass die Parlamentarier schon im Wochenende waren?

Der Eklat begann mittags: Beratung über den Antrag der Grünen „Leben und Arbeiten mit Kindern möglich machen“.

Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU), siebenfache Mutter, glänzte durch Abwesenheit

(offizielle Auskunft: „Dienstliche Termine“). Dabei war’s ihr Spezialthema. Ihr Vertreter, Staatssekretär Hermann Kues, schwieg im Plenum hartnäckig, griff nicht in die Debatte ein.

Die Opposition geriet außer sich.

Grünen-Parlaments-Geschäftsführerin Irmgard Schewe-Gerigk zu BILD: „Es ist eine Missachtung des Parlaments, wenn die Ministerin bei einer so wichtigen Debatte nicht anwesend ist.“

Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP Jürgen Koppelin zu BILD: „Man kann nicht draußen ein Interview nach dem anderen geben und dann nicht im Bundestag erscheinen, wenn die eigenen Themen beraten werden.“

Grüne, FDP und Linkspartei wollten daraufhin die Ministerin per Beschluss in den Bundestag zitieren.
Um das abzublocken, holten Union und SPD hektisch möglichst viele Abgeordnete per SMS und Telefon zurück.

Und fanden auch eine ganze Menge!

Doch bei der anschließenden Abstimmung (192 dagegen/76 dafür) zeigte sich: Das reichte nicht.

Denn: Laut Geschäftsordnung des Bundestages muss mindestens die Hälfte des Parlaments (307 von 614) bei einer Abstimmung anwesend sein. Bundestagsvizepräsident Hermann Otto Solms (FDP) zu BILD: „Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse hatte keine andere Wahl, als die Sitzung zu beenden.“

So endete gestern der Arbeitstag der Bundestagsabgeordneten um genau 13.17 Uhr endgültig ...

Gefunden unter: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2007/04/28/bundestag-eklat/abbruch-sit
zung-abgeordnete.html
1 28.04.2007 14:50 anders ist offline E-Mail an anders senden Beiträge von anders suchen
Thema als PDF anzeigen | Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Forum-Gewerberecht » Medienschau » sonstige Themen » Deutschland: Beleidigungen und Peinlichkeiten aus dem Bundestag


Ähnliche Themen
Thread Forum Gestartet Letzte Antwort Statistik
12. Bundesfachtagung Gewerberecht Seminare und Veranstaltungen   09.09.2020 14:39 von webmaster     22.06.2022 11:03 von Zimmer1901   Views: 968.999
Antworten: 27
Franchisenehmer Sitzverlegung und Verlegung der Geschä [...] Stehendes Gewerbe (allgemein)   13.06.2022 13:36 von buettner     14.06.2022 09:07 von buettner   Views: 1.846
Antworten: 5
Online-Module zum Asyl- und Sozialrecht von Wolters Kl [...] Bücher-Ecke   02.05.2022 14:01 von solon     02.05.2022 14:01 von solon   Views: 43.077
Antworten: 0
1 Dateianhänge enthalten Seminar "Grundlagen und aktuelle Entwicklungen im Gewe [...] Seminare und Veranstaltungen   21.04.2022 12:19 von webmaster     21.04.2022 12:19 von webmaster   Views: 143.395
Antworten: 0
Tod des einzigen GF und Gesellschafters einer GmbH Stehendes Gewerbe (allgemein)   20.04.2022 08:12 von BW     20.04.2022 11:11 von J. Simon   Views: 101.615
Antworten: 1

Berechtigungen
Sie haben in diesem Forenbereich folgende Berechtigungen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge bis zu 24h nach dem Posten zu editieren.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen erlaubt, Anhänge herunterzuladen.
BB Code ist Aus.
Smilies sind Aus.
[IMG] Code ist Aus.
Icons sind Aus.
HTML Code ist Aus.


Views heute: 6.952 | Views gestern: 221.695 | Views gesamt: 688.691.852


Solon Buch-Service GmbH
Highslide JS fürs WBB von Ninn (V2.1.1)


Impressum

radiosunlight.de
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 66 | Gesamt: 0.077s | PHP: 98.7% | SQL: 1.3%