Forum-Gewerberecht (https://www.forum-gewerberecht.de/index.php)
- Gewerberecht (https://www.forum-gewerberecht.de/board.php?boardid=3)
-- Spielrecht (https://www.forum-gewerberecht.de/board.php?boardid=15)
--- Lottoannahmestelle ist dominierender Ort des Glücksspiels (https://www.forum-gewerberecht.de/thread.php?threadid=13380)


Geschrieben von bandick am 26.05.2015 um 08:50:

  Lottoannahmestelle ist dominierender Ort des Glücksspiels

Wenn es um die Orte geht an denen in Deutschland das große Glück gesucht wird, haben die rund 25.000 Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet die Nase vorn. Wie aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht 2015 der Bundesregierung hervorgeht, war 2013 der dominierende Ort des Glücksspiels mit knapp 69 Prozent weiterhin die Lotto-Annahmestelle. Mit deutlichem Abstand dahinter folgt auf dem zweiten Platz das Internet mit knapp elf Prozent. Während die Anteile dieser beiden Spielorte seit 2007 annähernd konstant geblieben sind, ist bei den Wettbüros eine Zunahme zu verzeichnen. Waren es 2007 gerademal 0,3 Prozent, lag der Anteil 2013 bereits bei 4,2 Prozent.

Übrigens: Die meisten Glücksspielangebote werden von Männern eher genutzt als von Frauen. Ob männlich oder weiblich, die ganz überwiegende Mehrheit nimmt nur gelegentlich an Glücksspielen teil. Das mit Abstand verbreitetste Spiel bei den Erwachsenen ist der Lotto-Klassiker „6 aus 49“. Bei Jugendlichen sind es Sofortlotterien.

http://www.lotto-news.de/lottoannahmestelle-ist-dominierender-ort-des-gluecksspiels-201530188



Geschrieben von Stresstest am 05.10.2020 um 18:16:

  RE: Lottoannahmestelle ist dominierender Ort des Glücksspiels

Zitat:
Original von bandick
Wenn es um die Orte geht an denen in Deutschland das große Glück gesucht wird, haben die rund 25.000 Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet die Nase vorn. Wie aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht 2015 der Bundesregierung hervorgeht, war 2013 der dominierende Ort des Glücksspiels mit knapp 69 Prozent weiterhin die Lotto-Annahmestelle.


... @bandick, vielen Dank! Damit sind aber auch gewisse Nachteile verbunden. Zum Beispiel, wenn an einem Lottoziehungstag auch ein bundesweiter Feiertag begangen wird. Dann sind die Lottoannahmestellen zu und manch vergesslicher Gelegenheitslottospieler steht wie der sprichwörtliche Ochse vor dem Tor. Deswegen muss der Deutsche Lotto- und Totoblock vorausschauend agieren und diesbezüglich Vorsorge treffen, um einen Umsatzeinbruch zu verhindern, weil dieser sich auf die Motivation weiterzuspielen, negativ auswirkt. Und sowas gab es auch am 3. Oktober 2020 - Tag der Einheit. Das Bayrische Glücksministerium veranstaltet momentan eine Spiel77-Sonderauslosung (30.09 - 10.10.2020) mit 12 vollelektrischen MINI Cooper SE. Lecker!

Dank dieser Veranstaltung kletterte der Spieleinsatz bei Lotto 6aus49 am 3.10. auf 59.023.444,80 Euro. Eine Woche davor: 58.975.862,40 Euro. Und für 54% dieser Umsatzsteigerung sorgte wer? Richtig! Die Spieler aus Bayern. Da diese Sonderauslosung bis zum Samstag 10.10.2020 läuft, kann man davon ausgehen, dass der Lottojackpot nicht an diesem Mittwoch, sondern frühestens erst am Samstag vergeben wird. Und wenn Bayern als Zielort dieser Vergabe gedacht war bzw. noch ist, dann muss man sagen - gut so! Das haben sich die Bayern redlich verdient!

Fazit: Planwirtschaft war nur im Zusammenhang mit Sozialismus verpönt. Im neoliberalen Kapitalismus ist dies eine legitime... Optimierungsmaßnahme.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH